Tischtennis TuR Eintracht Sengwarden Tischtennis in Sengwarden Foto-Galerien TuR Sengwarden Tischtennis Verein Wilhelmshaven Kontakt Impressum
Startseite tt-sengwarden.de Tischtennis WHV Tischtennis Friesland
Startseite tt-sengwarden.de WHV Tischtennis Friesland Tischtennis

2015 - Abschlussfeier Saison 2014/2015 und Meisterschaft der 2.
TUR Eintracht Sengwarden Tischtennis TUR Eintracht Sengwarden Tischtennis TUR Eintracht Sengwarden Tischtennis
TUR Eintracht Sengwarden Tischtennis TUR Eintracht Sengwarden Tischtennis TUR Eintracht Sengwarden Tischtennis
TUR Eintracht Sengwarden Tischtennis TUR Eintracht Sengwarden Tischtennis TUR Eintracht Sengwarden Tischtennis

Volles Haus am letzten Punktspielwochenende der Saison 2014/2015
Zweite und dritte Herren feiern Meisterschaften
Gleich zwei Heimspiele fanden am Samstag Nachmittag in Sengwarden statt. Die erste- sowie die zweite Mannschaft spielten ihr letztes Spiel in dieser Saison. Unter den zahlreichen Zuschauern fanden sich u.a. die 3. Herren als frischgebackene Meister-Mannschaft, einige Spielerfrauen, Ortsbürgermeister Andre Bents und zu unserer großen Freude unsere ehemalige Abteilungsleiterin Magdalene Volkers ein. Nach der Begrüßung der Mannschaften legten zunächst jedoch alle Anwesenden eine Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Ehren-Vorsitzenden Heinz-Werner Walter ein.

Nach dem hohen Vortagessieg über Blau-Gelb Wilhelmshaven genügte unserer Zweiten heute bereits ein 9:7 Erfolg gegen den VfL Wilhelmshaven II zur Meisterschaft in der 1. Kreisklasse FRI/WHV, wobei Lars Graubner vom VfL feststellte, dass er aufgrund starker Rückenprobleme seine Spiele nicht bestreiten kann. Damit die Gäste nicht aufrutschen mussten, gab er seine Spiele folgerichtig kampflos ab.

Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Gastgeber aus Sengwarden, hier gewannen Thorsten und Andreas ihr Spiel gegen Wolfteich/Eitze knapp mit 3:1, am anderen Tisch mussten sich Jochen und Raffi dem starken Doppel um Oelrichs und Dohle mit 1:3 geschlagen geben. Den Auftakt in die Einzelpartien machte Nico gegen Hartmut Wolfteich. Ein ganz enges Spiel zeichnete sich hier bereits nach den ersten gespielten Bällen ab, in dem Nico sich nach großem Kampf mit 1:3 geschlagen geben musste, während Thorsten wie berichtet kampflos gewann. Somit stand es 3:2 für die Zweite. Mit dem anschließenden Kurz-Noppen-Duell Rippo gegen Maik Eitze ging es weiter - hier gewann Andreas die Partie in 3 Sätzen, wobei der 2. Satz nur knapp mit 16:14 an den Captain ging. Mika kämpfte sich gegen einen tapferen Jann Dohle durch vier Sätze und konnte somit für einen Zwischenstand von 5:2 sorgen. Thammi trat am Nebentisch gegen Jens Stuckas an und hier zeigte Thammi eine wahre kämpferische Leistung, denn jeder Punkt und jeder Satz war hier hart umkämpft. In 5 Sätzen musste sich dann Jens Stuckas gegen einen entfesselnd aufspielenden Thamm-Möller geschlagen geben, somit schraubte man das Ergebnis auf 6:2 hoch. Raffi konnte sein Spiel leider nicht gewinnen und verlor gegen einen starken Jörg Oelrichs in 3 Sätzen zum 6:3 nach der ersten Einzelrunde.

Mit einem erneuten kampflosen Punkt im oberen Paarkreuz stand es jedoch bereits 7:3 und alles konzentrierte sich jetzt auf die beiden ausstehenden Spiele von Thorsten und Thammi, die bei jeweiligen Siegen die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg klar machen konnten. Thorsten wirkte äußerst konzentriert und gewann gegen einen starken Hartmut Wolfteich in 4 Sätzen und trug sich somit auch in die Siegerliste ein.

Ein Spiel....... 8:3 Führung........ und die Meisterschaft auf dem Schläger, viel mehr Druck konnte man Thammi nicht aufbürden, dazu noch die zahlreichen Zuschauer, zu denen sich in den entscheidenden Momenten auch die parallel spielende 1. Herren gesellten, die spannungsgeladen jeden seiner Schritte verfolgten. Und dieser Druck war bei Thammi am Anfang auch zu bemerken, denn die Sätze 1 und 2 gingen klar an Eitze vom VfL. Aber dann drehte Thammi auf und pushte sich, getragen von den Zuschauern, von Punkt zu Punkt. Somit gingen Satz 3 und 4 verdient mit 11:8 an Thammi. Nun folgte der Schlusssatz, viel dramatischer konnte man sich ein Saisonfinale nicht wünschen. Zunächst ging es hin und her, ehe sich Thammi leicht absetzten konnte und beim Stande von 10:7 den „AUFSTIEGSPUNKT“ auf dem Schläger hatte. Diesen machte er dann mit einem schönen, der Meisterschaft würdigen parallelen Vorhand-Topspin klar und dann gab es für Alle kein Halten mehr!

Sichtlich gelöst ob des Druckes der vergangenen Tage und Wochen stand nun einer Abschlussfeier nichts mehr im Wege, passend zu diesem Sieg gewann auch die erste Mannschaft ihr letztes Spiel und hat als nunmehr Neuntplatzierter vielleicht doch noch eine theoretische Chance auf den Verbleib in der 1. Bezirksklasse. Ein Dank geht auch an alle unterstützenden Zuschauer sowie an die erste- und dritte Mannschaft, die uns nicht nur heute in allen Belangen und in jeder Situation bedingungslos unterstützt haben - ohne diesen Rückhalt wäre diese tolle Saison sicher nicht möglich gewesen. Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an die Jugendersatzspieler Rainer (Vorrunde) und Thorsten Grimm, die uns mit tollen Bilanzen oftmals zu Siegen geführt haben! Auch wenn man wusste, dass man in der nächsten Saison in dieser Besetzung so nicht weiter zusammen spielen wird, hat die Mannschaft in den letzten Spielen immer alles gegeben.
Captain Andreas Rippen dazu:
„Auch hierfür möchte ich mich bei der 2. Mannschaft bedanken, die mir das Amt des Mannschaftsführers immer leicht gemacht und sich den Aufstieg und die Meisterschaft mehr als verdient hat. Mit viel Stolz und auch etwas Wehmut kann man auf die letzten Jahre zurückblicken.“

Der letzte Punkt der Saison:

Thammi verwandelt Matchball gegen Eitze und macht die 2. Herren zum Meister!


Zurück
WHV Tischtennis Tischtennis Friesland Tischtennis Wilhelmshaven Tischtennisverein WHV Friesland Tischtennis
zu myTischtennis.de Kontakt Impressum TuR Sengwarden Wilhelmshaven Tischtennis