Tischtennis TuR Eintracht Sengwarden Tischtennis in Sengwarden Foto-Galerien TuR Sengwarden Tischtennis Verein Wilhelmshaven Kontakt Impressum
Startseite tt-sengwarden.de Tischtennis WHV Tischtennis Friesland
Startseite tt-sengwarden.de WHV Tischtennis Friesland Tischtennis

Jans Wochenrückblick 2017/2018 (Jahresrückblick)
Tischtennis TuR Sengwarden Jans Wochenrückblick aus der Saison 2016/2017 findest du hier "Jans Wochenrückblick 2016/2017" 
Jans Wochenrückblick
Sieben Mannschaften tragen in dieser Saison die Farben des TuR Sengwarden. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte schlagen fünf Herrenteams und eine Seniorenmannschaft auf. Zudem freuen wir uns über unsere Schülermannschaft, die in der Kreisklasse antritt. Wie gewohnt werden wir immer zu Wochenbeginn auf die vergangenen Spiele zurückblicken und über denkwürdige Momente berichten.






02.01.2018 - Jans Jahresrückblick
Es gehört ja mittlerweile zum guten Ton, einen vernünftigen Jahresrückblick zu präsentieren. Ob Günther Jauch für die Fernsehnation, Oma Hiltraud für das eigene Seniorenheim oder die Oberbürgermeister dieser Welt für das eigene Städtchen – es wird erinnert und verherrlicht, gelobt und bedauert, gejubelt und geweint. Da wollen wir als TuR Sengwarden natürlich nicht fehlen und blicken wieder zurück auf zwölf denkwürdige Monate.

Januar
It’s my life!!! Neun Sengwarder reisen zu Capitanos Heimatverein TSV Imsum und gewinnen das Freundschaftsspiel nach packenden Duellen mit 14:10. Es folgen eine rassige Nacht und ein langes Frühstück in Bremerhaven. Während ganze Hundertschaften bei der 90er-Jahre-Party feiern und zu kreischenden Barbie Girls werden, kennt Rainer den ganzen Abend lang nicht ein Lied.

Februar
Wieder einmal wird in einem Punktspiel über falsche Aufschläge diskutiert. Der TuR Sengwarden führt kurzerhand und eigenmächtig den Videobeweis in seiner Halle ein und lässt über Mika zwei Kameras pro Tisch an den Grundlinien aufstellen. Der Zähler darf die Partie jederzeit unterbrechen und sich den Aufschlag erneut in Slow Motion anschauen. Vertreter des Deutschen Fußballbundes besuchen das Pokalspiel unserer 2. Herren gegen die TTG Dünsen-Harpstedt-Ippener II und zeigen sich begeistert von dem Gedanken.

März
Die 2. Herren sichert sich im vorletzten Saisonspiel ungeschlagen die Meisterschaft in der Kreisliga. Die BILD entdeckt die Erfolgsgeschichte des Sedat B. und veröffentlicht einen heroischen Artikel in der Reihe „Der lange Atem der Integration“. Der türkische Fernsehsender TRT 1 wird aufmerksam und überträgt die Partie gegen den MTV Jever V live in die türkischen Wohnzimmer. Der geplante Wahlkampfauftritt von Erdogan in der Sengwarder Halle wird allerdings kurzfristig verboten.

April
In den Sengwarder Vorgärten zeigen die Geranien ihre ganze Blütenpracht. Prächtig entwickelt sich auch die Mitgliederzahl der Abteilung, so dass in vielen Köpfen eine fünfte Herrenmannschaft herumgeistert. Dette regt an, dass man langsam den sportlichen Status Quo absichern sollte. Er schlägt den Vereinsvorsitzenden Michael und Nico eine Versicherung gegen Spielerabgänge vor. Zukünftig erhält die Abteilung eine hohe Geldsumme, wenn ein Spieler den Verein verlässt. Unbekannte schmieren „Paris St. Sengwarden“ an die Hallenwand.

Mai
Nach fünf Titeln im Jugendbereich wird Rainer zum ersten Mal Vereinsmeister bei den Herren, nachdem er einen Matchball abwehren konnte. Getröstet wird sein Gegner Dette von der Idee, in der kommenden Saison eine Seniorenmannschaft in der Landesliga zu melden. Sponsorengespräche mit Rheumaplast Wärmepflaster und der Firma Lifta werden umgehend aufgenommen. Matthias stellt klar: „Wir wollen sportlich in dieser tiefsten Seniorenklasse überzeugen. Deshalb wird es eine harte Mannschaftswette geben und der Spieler mit der schlechtesten Bilanz sichert sich einen Platz im Dschungelcamp.“

Juni
Auf einer Pressekonferenz werden drei Neuzugänge vorgestellt: die 9-jährigen chinesischen Zwillinge Ding Ping Shu und Dong Pong Shu und Marcel Eckstein. Das Ablenkungsmanöver klappt – Medienvertreter und Vereine rätseln über die „chinesische Finte“ und verlieren die sportliche Wucht der Eckstein-Rückkehr völlig aus den Augen. Nach drei Trainingseinheiten beendet die Familie Shu das Missverständnis und steht für weitere Auftritte nicht mehr zur Verfügung.

Juli
Während die Bienen selig von Blume zu Blume hüpfen und mit dem köstlichen Nektar spielen, steht auch Raffi voll im Saft. Wie ein guter Rotwein wird er von Jahr zu Jahr reifer in seiner Spielanlage, seine Technik wirkt vollendet, und einer Elfe gleich weiß er sich am Tisch zu bewegen, um jeden noch so aussichtslosen Ball zu erreichen.

August
Thorsten gibt zu bedenken, ob die Trainingsbeteiligung von Andy und Jan zu den Ambitionen der 1. Herren passt. Er nennt sogar Zahlen zu den Trainingseinheiten, die an dieser Stelle aus fürsorglichen Gründen unerwähnt bleiben sollen. Als Reaktion auf die berechtigte Kritik arbeitet Marcel einen Trainingsplan für Andy und Jan aus. Einheit 1: Die beiden werden in Leer ausgesetzt und müssen mit dem Fahrrad zum Training nach Sengwarden fahren.

September
Freddy und Thorsten schwingen sich zu weiteren Erfolgen auf und lassen die Konkurrenz beim JadeWeserPort-Grand Prix und bei den Kreismeisterschaften hinter sich. Zusammen mit Markus und Jan zelebriert Freddy die letzte Pressekonferenz in Markus’ geliebten Benz, bevor sich dieser nach „Afrika, Madagaskar oder Plön“ verabschiedet.

Die „Erste“ verliert im Kreispokal mit 3:4 gegen die „Zweite“ und legt Protest beim Pokalwart Rüdiger Molter ein. Grund: Als Provokation wurde bereits zwei Stunden vor dem Spiel das Ergebnis bei click tt veröffentlicht. Molter schmettert den Protest mit den Worten „Das Ergebnis gibt ihnen doch recht…“ ab.

Oktober
Tim klebt auf sein Holz den neuen Butterfly Rozena, der mit dem „weltweit erfolgreichen Spring Sponge Schwamm in spezieller Farbgebung und einer neuen Belagoberfläche als besonders fehlerverzeihend“ beworben wird. Tim ist weit weg von Fehlern und setzt zu einer beängstigenden Siegesserie an – über Wochen verliert er keinen Satz. Sein Antrag, die eigenen Einzel mit vier Gewinnssätzen zu spielen, damit es sich lohnt, wird vom TTVN abgelehnt.

Im Punktspiel der 1. Herren gegen den MTV Jever IV kommt es zu einem atemberaubenden Wortgefecht zwischen Matthias und Carsten. Da weder die Wettspielordnung noch Hartmut auffindbar sind, bleibt die Frage nach der korrekten Tischreihenfolge offen. Matthias beschließt, dass zukünftig in Sengwarden vor dem Punktspiel gelost wird, ob die Spiele an Tisch 1 oder 2 ausgetragen werden. Das nächste Spiel der „Ersten“ gegen Ekern II endet nach über sechs Stunden, da das Los alle Spiele an Tisch 2 sehen möchte.

November
In der Rangliste stehen mit Thorsten, Freddy und Rainer drei von Nico sorgsam gezogene Eigengewächse ganz vorne. In der vereinseigenen WhatsApp-Gruppe gibt es zahlreiche Glückwünsche zu der sportlichen Entwicklung der Youngster. Thorsten kritisiert dennoch während eines Punktspiels den eigenen Bruder: „Und höre mit der offensiven Scheiße auf. Das klappt schon seit Jahren nicht.“

Raffi merkt an, dass er noch auf keiner Pressekonferenz erwähnt wurde. Jan verspricht Wiedergutmachung und eine Würdigung im Jahresrückblick.

Dezember
Daniel Wöller bestreitet sein letztes Punktspiel für die „Fünfte“ und verabschiedet sich auf der Weihnachtsfeier in der Hütte. Auch nach Monaten ist seine Nachfolge beim Getränkewart ungeklärt. Matthias wird philosophisch und sieht im Zusammenspiel von steigender Mitgliederzahl und nachlassendem Engagement ein luzides Beispiel für eine antiproportionale Zuordnung im Zuge der Verflüchtigung stabiler Wertvorstellungen in postfaktischen Gesellschaften.

Unser Trainerteam mit Nico, Michael, Berti und Rainer feiert mit unseren Nachwuchstalenten und den Eltern eine rauschende Weihnachtsfeier und den ersten Punktspielsieg unserer Schüler. Markus berichtet unter Tränen, dass er die letzte Mannschaftswette nicht einlösen kann, da sich das Lebkuchenkostüm heimlich verkrümelt habe. Erst nach der Veröffentlichung der Wechselliste wird klar, dass es nicht zu den Senioren des Oldenburger TB gewechselt ist.

Zurück
WHV Tischtennis Tischtennis Friesland Tischtennis Wilhelmshaven Tischtennisverein WHV Friesland Tischtennis
zu myTischtennis.de Kontakt Impressum TuR Sengwarden Wilhelmshaven Tischtennis