Tischtennis TuR Eintracht Sengwarden Tischtennis in Sengwarden Foto-Galerien TuR Sengwarden Tischtennis Verein Wilhelmshaven Kontakt Impressum
Startseite tt-sengwarden.de Tischtennis WHV Tischtennis Friesland
Startseite tt-sengwarden.de WHV Tischtennis Friesland Tischtennis

Jans Wochenrückblick 2020/2021 (Vorrunde)

Tischtennis TuR Sengwarden Jans Wochenrückblick aus der Saison 2019/2020 findest du hier "Jans Wochenrückblick 2019/2020" 
Jans Wochenrückblick
13 Mannschaften tragen in dieser Saison die Farben des TuR Sengwarden. Neben den sieben Herrenteams und zwei Senioren-Mannschaften freuen wir uns über unsere drei Jugendmannschaften. Wie gewohnt werden wir immer zu Wochenbeginn auf die vergangenen Spiele zurückblicken und über denkwürdige Momente berichten.


Jans Jahresrueckblick

Es gehört ja mittlerweile zum guten Ton, einen vernünftigen Jahresrückblick zu präsentieren. Ob Günther Jauch für die Fernsehnation, Oma Hiltraud für das eigene Seniorenheim oder die Oberbürgermeister dieser Welt für das eigene Städtchen – es wird erinnert und verherrlicht, gelobt und bedauert, gejubelt und geweint. Da wollen wir als TuR Sengwarden natürlich nicht fehlen und blicken wieder zurück auf zwölf denkwürdige Monate.

Januar
Capitano steigt mit einem Turniersieg in Wissingen in das Jahr ein und gibt ungeschlagen die sportliche Richtung für die kommenden Monate vor. Unsere nachhaltigen Kaffeebecher erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, so dass es zu einer Kooperation mit „Fridays for future“ kommt. An Freitagen mit Punktspielen bauen die örtlichen Aktivisten einen liebevoll dekorierten Stand im Spielertunnel auf. Die linksliberale taz schlagzeilt vom „Sengwarder Weg“ - einige im Verein gehen diesen radikal weiter und sparen sogar das Abwaschwasser ein.

Februar
Unsere jung gebliebene Seniorentruppe mit Dette, Jens, Sedat und Marco schnuppert „Bundesligaluft“ und bezwingt in einer packenden Partie Hannover 96. Die Verhandlungen für ein Freundschaftsspiel gegen den FC Bayern München scheitern, da wir nicht die Fahrtkosten der Münchner und die Münchner nicht unsere Antrittsprämie zahlen wollen. Der Senior Uli Hoeneß schäumt vor Wut und kritisiert die „arrogante Gutsherrenart viel zu schnell gewachsener Vereine“.

März
Unsere Damenmannschaft belohnt sich am Ende ihrer ersten Saison mit einem Aufstiegsspiel bei SuS Strackholt II. 170 Schlachtenbummler verwandeln das ostfriesische Dorf in ein Tollhaus und bejubeln stundenlang den 8:6-Erfolg, der die Teilnahme an der Relegation zur Bezirksliga ermöglicht. Der Damenwart Dette macht der gesamten Mannschaft spontan einen Heiratsantrag und verlängert unter Tränen für die nächsten 10 Jahre.

April
Nach tagelangen Scharmützeln empfängt unsere „Erste“ zum Endspiel den FC Rastede – angeführt von den Gebrüdern Grimm gelingt uns ein 9:6-Erfolg und der direkte Klassenerhalt in der Bezirksoberliga. Die zuvor bissig auftretenden Gäste philosophieren an der Bierkiste: „Was rumpelt und pumpelt in meinem Bauch herum? Ich meinte es wären sechs Geislein, so sinds lauter Wackerstein.“

Rudi lässt sich von den Worten inspirieren und bekocht seine „Vierte“ anlässlich der souveränen Meisterschaft in der 2. Kreisklasse. Kurze Zeit später kursiert bereits ein Video in den Weiten des Internets, in dem Rudi stilsicher und in seiner bekannt launigen Art einen wohlschmeckenden Vogel zerlegt. Jan Böhmermann erkennt die Entertainer-Qualitäten und etabliert in seiner Sendung die wöchentliche Rubrik „Rudis rustikale Raritäten“.

Mai
Nachdem unsere Damen in der Relegation den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht haben, möchte sich auch die 3. Herren für eine großartige Saison belohnen. Der Mannschaftskapitän Rippo greift die Diskussionen um die Zukunft des Jade-Stadions auf und redet dem TSR Olympia die atmosphärisch unterlegene Südhalle aus. Der TSR-Abteilungsleiter Gisbert Kohlrautz fiebert der medialen Aufmerksamkeit entgegen - vor einer Rekordkulisse von 7351 Zuschauern feiern wir einen 9:4-Erfolg und den Aufstieg in die Kreisliga.

Juni
Mit Rainer, Thorsten und Jan kümmern sich mittlerweile drei ehemalige Jugendspieler zusammen mit Nico und Michael um unsere Nachwuchsteams. Dabei gehen sie ganz neue Wege und entwickeln ein bahnbrechendes „Home-Tabletennis“-Konzept, um alle Mannschaften athletisch und spieltaktisch in neue Sphären zu führen. Thorsten gibt dabei alles als „Jongleur des Monats“ und zeigt zudem, wie man Timo Boll mit großer Raffinesse bezwingen kann. Das „Konzept für die häusliche Qualitätssteigerung substantieller Skills zwecks Kompensation motivationaler Defizite durch gesamtgesellschaftliche Performanceeinbrüche“ gewinnt den niedersächsischen Innovationspreis und findet bundesweit Nachahmer. Uli Hoeneß zieht das Angebot für ein Freundschaftsspiel beeindruckt zurück.

Juli
Während das halbe Land verträumt an den deutschen Badestränden döst, spielt der Wind zärtlich mit den Sandkörnern und lässt diese wohlig warm auf die erschöpfte Bevölkerung rieseln. Und dann plötzlich ein Paukenschlag: Der TTVN eifert der Großsportart Fußball nach und führt den Videobeweis in niedersächsischen Hallen ein. Zukünftig sollen alle Ballwechsel durch acht Kameraperspektiven rechtssicher aufgezeichnet werden, um in strittigen Momenten eine sofortige Überprüfung durch Oberschiedsrichter wie Hartmut oder Rainer zu ermöglichen. Die eilig gegründete Taskforce um Andy und Sedat baut innerhalb von zwei Wochen einen abhörsicheren Raum, der als „Sengwarder Keller“ in die Geschichte eingeht.

August
TuR Sengwarden macht aus dem Transferfenster ein Scheunentor und verpflichtet mit Jörg-Marius, Peter, Eckhard, Jendrik, Björn und Detlef gleich eine gesamte neue Mannschaft. Es halten sich hartnäckig Gerüchte, dass der Etat für neue Spieler mit 1,2 Millionen eine unanständige Dimension erreicht habe. Der Abteilungsleiter Matthias lässt diese Gerüchte mit einem vielsagenden Lächeln unkommentiert.

September
Rainer bezwingt im Finale der Vereinsmeisterschaften Jörg-Marius und feiert mit dem dritten Titel sein persönliches Triple. Beim 3. Sengwarder Marktpokal vermelden wir zum ersten Mal „volles Haus“. Neben der Hobbyklasse werden auch die Bratwurstschnipsel wieder gut angenommen. Überschattet wird der Monat von der Verhaftung des Mäzens Maik Menninga. Auf einer augenblicklich anberaumten Pressekonferenz stellt der Vereinsvorstand klar, dass es keinen Zusammenhang zu den spektakulären Sommertransfers gibt.

Oktober
Tobi löst die traditionelle Wette ein und glänzt als Teammanger, der seine Mannschaft stilecht im Anzug zum Sieg coacht. Die 2. Herren lässt sich nicht lumpen und feiert zwei weitere Erfolge, während die 1. Herren eine beeindruckende 5:1-Serie auf das Parkett legt – die Süddeutsche Zeitung würdigt den goldenen Oktober mit einem ganzseitigen Vereinsporträt und spielt mit lyrischen Versen auf die Reife der Vereinsentwicklung an: „Oktober, und die letzte Honigbirne / hat nun zum Fallen ihr Gewicht.“

November
Die 6. Herren zieht in das Finale des Kreispokals ein und wartet dort auf den Sieger des Vereinsduells „Vierte gegen Fünfte“. Rudi hält ambitioniert fest: „Ist eigentlich egal, wer gewinnt, um im Finale gegen uns zu verlieren.“ Die Pokalschlacht wird zum sportlichen Höhepunkt des Jahres und bleibt bis zum letzten Ballwechsel spannend. Am Ende rettet Mario nervenstark sein Team und den Finaleinzug – 3:3 bei 11:10-Sätzen, wobei unser Statistiker Hartmut durch Auszählen der Bälle bereits zeitgleich bei Satzgleichheit den Sieg der „Fünften“ hochgerechnet hatte.

Dezember
Am Ende eines turbulenten Jahres legt sich ein Schneeschleier der Ruhe über Sengwarden. Dicke Flocken schweben seelenruhig in Richtung Erde und verstecken Straßen, Häuser und die Tischtennisplatten auf den Schulhöfen, als hätte es dieses Jahr gar nicht gegeben. Die Abteilung versammelt sich zum ersten Mal zu einer virtuellen Weihnachtsfeier und singt gemeinsam den ganzen Abend Weihnachtslieder. Stille Nacht, heilige Nacht klingt noch leise nach, während der Geruch von Marzipan und Neujahrsröllchen gleichsam Abschied und Neuanfang vereint.


02.11.2020 – 4. Herren zieht nach Pokalkrimi ins Finale ein
Unsere 2. Jungen konnte den Spitzenreiter STV nicht stoppen und unterlag mit 2:7-Punkten. Luka trumpfte gleich zweimal auf und sicherte beide Zähler. Unsere 7. Herren traf ebenfalls auf den STV und verlor gegen die 3. Herren der Gastgeber mit 1:7. Nils erkämpfte in der letzten Partie des Abends den Ehrenpunkt.
Ballwechsel der Woche (Nachtrag aus der Vorwoche):
TuR Eintracht Sengwarden I – SuS Rechtsupweg I
Nichts für schwache Nerven war das Pokalhalbfinale zwischen der 4. und 5. Herren. Mario schlug zunächst Hartmut und Björn bezwang Detlef glatt, so dass alles nach einem Favoritensieg aussah. Aber die „Fünfte“ schlug eindrucksvoll zurück – Jochen siegte gegen Michael im Entscheidungssatz und Hartmut sorgte durch einen 3:0-Erfolg gegen Björn für den Ausgleich. Nachdem Detlef gegen Michael die 3:2-Führung herausspielte, begann in der Halle bereits das große Rechnen: Mario war auf einen 3:0-Erfolg gegen Jochen angewiesen, wenn nicht bei Satzgleichheit die Punkte ausgezählt werden sollten. Nach einer Hochrechnung wäre dabei die 5. Herren vorne gewesen, so dass der dritte Satz bei 2:0-Satzführung für Mario die spannende Pointe des Abends war. Jochen wehrte sich auf Augenhöhe und hatte sogar zwei Satzbälle zum Satzgewinn, aber Mario brachte den Satz und die Pokalpartie nach packenden Ballwechseln mit 14:12 nach Hause – 3:3 bei 11:10-Sätzen! Unsere „Vierte“ trifft somit im Sengwarder Finale auf die 6. Herren.
Beim ersten Lockdown gab es eine schöne Aktion für unsere Jugend. Um sich die Zeit zu vertreiben, waren alle Nachwuchstalente eingeladen, ein Tischtennis-Wimmelbild kreativ zu gestalten. In der letzten Woche wurden alle Künstler mit einem kleinen Geschenk ausgezeichnet und die Bilder wurden im Schaukasten in der Halle ausgestellt.
Apropos Lockdown: Drei Spiele konnten wir in der vergangenen Woche noch absolvieren, bis uns der Beschluss des TTVN ereilte: Punktspielpause bis Jahresende und vorerst kein Trainingsbetrieb im November. Nach den bundesdeutschen Verschärfungen war dies zu befürchten – letztlich reden wir aber über Freizeitsport, der natürlich im Angesicht der gesellschaftlichen Herausforderungen der Pandemie-Bekämpfung zurückstehen muss. Wir wünschen allen Sportfreunden gute Gesundheit.

TUR Eintracht Sengwarden            Tischtennis   TUR Eintracht Sengwarden            Tischtennis


26.10.2020 – 1. Herren baut Erfolgsserie auf 5:1-Punkte aus
Unsere 6. Herren traf in der vergangenen Woche auf den TuS Sande V und erkämpfte sich ein 4:4-Remis. Während Jan und Jörg im oberen Paarkreuz die spielerische Überlegenheit der Sander Stefan Drücker und Melina Gautzsch anerkennen mussten, trumpften Rüdiger und Johann im unteren Paarkreuz auf und sicherten ungeschlagen vier Punkte und das Unentschieden.
Zeitgleich lieferte sich unsere 1. Herren ein packendes Duell mit SuS Rechtsupweg, bei dem wir nach knapp drei Stunden einen 7:5-Heimsieg bejubeln konnten. Rainer und Peter überzeugten mit zwei wichtigen Erfolgen, während Thorsten, Jörg-Marius und Matthias die Partie in der zweiten Einzelrunde nach einem zwischenzeitlichen 2:4-Rückstand noch drehten. Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 5:5-Punkten haben wir uns zunächst einen Platz im Mittelfeld der Liga gesichert.
Unsere 2. Herren empfing die SG Cleverns-Sandel und blieb auch im vierten Saisonspiel ungeschlagen. Markus, Sedat, Andy, Dette, Jendrik und Capitano sorgten für eine perfekte erste Einzelrunde und stellten auf 6:0 – für die Gäste aus Cleverns ein brutaler Zwischenstand, da sie sich durchaus als Mannschaft teuer verkauften und Frank Rosenboom und Jochen Harms in zwei Einzeln Matchbälle vergaben. Markus, Andy, Jendrik und Capitano punkteten auch in der zweiten Runde und sorgten für den am Ende ungefährdeten 10:2-Erfolg.

Gleich zehn Partien stehen in dieser Woche auf dem Spielplan: Die 6. Herren empfängt am Dienstag TuS Obenstrohe. Am Mittwoch tritt die 2. Jungen beim ungeschlagenen STV und die 7. Herren beim STV III an, während sich in Sengwarden die 4. und 5. Herren im Halbfinale des Kreispokals duellieren. Am Freitag erwartet die 1. Jungen den Vareler TB, während die 2. Herren zum Auswärtsspiel beim VfL Edewecht aufbricht und die 4. Herren den TuS Glarum besucht. Zeitgleich werden zwei Titel im Kreispokal vergeben: Die 1. Herren wird vom Bezirksligisten TSR Olympia herausgefordert, während die 3. Herren beim STV ihrer Favoritenrolle gerecht werden möchte. Am Samstag beendet die 1. Herren mit dem Heimspiel gegen den Elsflether TB eine reizvolle Woche.

18.10.2020 – 6. Herren zieht ins Finale des Kreispokals ein
Unsere 6. Herren empfing im Halbfinale des Kreispokals den TSR Olympia III und wollte sich für die knappe Niederlage in der Liga revanchieren. Jan und Rudi gelangen in der ersten Runde Fünfsatzsiege, während Jörg den zwischenzeitlichen Ausgleich zuließ. In der zweiten Einzelrunde glänzten Jan und Rudi erneut und machten den 4:1-Erfolg und Finaleinzug perfekt. Im Finale kommt es zum Vereinsduell mit der „Vierten“ oder „Fünften“.
Die 5. Herren machte sich schon einmal warm und blieb auch im dritten Saisonspiel beim TuS Obenstrohe ungeschlagen. Jochen und Raffi dominierten im unteren Paarkreuz und sicherten zusammen vier Zähler – Detlef und Hartmut waren „oben“ jeweils einmal erfolgreich, so dass am Ende ein 6:2-Auswärtssieg auf dem Spielbogen stand.
Unsere 3. Herren musste beim WSSV II den ersten Gegenpunkt hinnehmen und trennte sich am Ende leistungsgerecht 6:6. Falko und der weiterhin ungeschlagene Mika überzeugten in beiden Partien und sammelten vier Punkte ein – Jan und Marco punkteten einmal. Der WSSV überzeugte kämpferisch und ging zwischenzeitlich mit 6:4 in Führung, so dass wir letztlich mit dem Punktgewinn zufrieden sein konnten, wenngleich wir uns im Lokalderby mehr ausgerechnet hatten.

Am Freitag empfängt unsere 1. Herren SuS Rechtsupweg, während die 6. Herren zeitgleich beim TuS Sande V antritt. Einen Tag später erwartet dann unsere 5. Herren jene Mannschaft aus Sande und die 2. Herren duelliert sich zuhause mit dem Tabellendritten SG Cleverens-Sandel.

12.10.2020 – 2. Herren erobert die Tabellenführung
Unsere 4. Herren feierte in der vergangenen Woche einen gelungenen Saisonauftakt und bezwang den TuS Dangastermoor II mit 6:2-Punkten. Björn und Michael gelangen zwei Einzelsiege, Thammi und Mario waren einmal erfolgreich.
Eine knappe Niederlage musste unsere 6. Herren gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter TSR Olympia III hinnehmen. Jan und Jörg sorgten mit Fünfsatzsiegen für eine 2:0-Führung, bevor die Südstädter mit fünf Gegenpunkten zurückschlugen. Patrik belohnte sich im letzten Spiel des Abends und verkürzte auf 3:5. Auch unsere 7. Herren traf auf den Tabellenführer Vareler TB IV und unterlag mit 1:7. Horst sicherte nervenstark den Ehrenpunkt mit einem 11:9 im Entscheidungssatz.
Am Freitagabend gab es drei Siege für die Teams aus Sengwarden. Unsere 1. Jungen fegte AT Rodenkirchen mit einem 8:0-Triumph aus der Halle – Finn, Mattis, Timo und Kilian freuten sich über zwei Einzelerfolge. Die 5. Herren erkämpfte sich einen 5:3-Auswärtssieg bei der TT Schortens II. Unser Neuzugang Detlef holte zwei Punkte – Hartmut, Raffi und Jan rundeten die geschlossene Mannschaftsleistung ab.
Zu einem frühen Spitzenspiel kam es zwischen unserer 2. Herren und dem TuS Ekern II. Nach einem spannenden Spielverlauf gewannen wir am Ende mit 8:4 – Andy, Jendrik und Capitano gelang ein Doppelschlag, so dass wir mit 6:0-Punkten die Tabellenführung übernehmen konnten. Genauso spannend verlief das Gastspiel unserer 1. Herren beim SV Warsingsfehn. Nach mehr als drei Stunden bejubelten wir den Punktgewinn, nachdem der kurzfristig verpflichtete Ersatzmann Marcel mit 12:10 im fünften Satz das 6:6 gesichert hatte. Zuvor zeigte sich Peter mit zwei ungefährdeten Siegen in prächtiger Form – die weiteren Zähler holten Rainer, Thorsten und Matthias.

Am morgigen Dienstag steigt das Halbfinale im Kreispokal zwischen unserer „Sechsten“ und dem TSR Olympia III. Dabei wollen wir uns für die knappe Niederlage in der Liga revanchieren. Am Freitag reist die 5. Herren zur TuS Obenstrohe und die 3. Herren tritt zum Lokalderby beim WSSV II an.

04.10.2020 – 1. Herren erkämpft ersten Saisonsieg in der Bezirksoberliga
Im Kreispokal traten zwei Teams aus Sengwarden zeitgleich beim STV an. Unsere 4. Herren ließ gegen den STV III nichts zu und setzte sich ohne Satzverlust mit 4:0 durch. Unser Neuzugang Björn war zweimal erfolgreich – Mario und Michael machten den schnellen Sieg perfekt. Auch unsere 6. Herren hielt sich gegen den STV II nicht lange auf und gewann ebenfalls glatt mit 4:0. Jan mit einem Doppelschlag, Rudi und Johann waren erfolgreich und sorgten für den schönen Umstand, dass drei Mannschaften aus Sengwarden im Halbfinale des Kreispokals stehen. Dort duellieren sich die „Vierte“ und die „Fünfte“ - unsere 6. Herren empfängt den TSR Olympia III.
Die 1. Herren erwartete mit dem Oldenburger TB III eine Mannschaft, die mit 3:1-Punkten gut in die Saison gestartet war. Es entwickelte sich eine packende Partie, bei der wir letztlich nach zwei Zählern im unteren Paarkreuz mit 7:5 triumphieren konnten. Jörg-Marius und Eckhard gelangen zwei Einzelsiege – Rainer, Matthias und Peter holten jeweils einen Punkt.
Unsere Jugendteams mussten am Wochenende drei Niederlagen verkraften. Unsere 3. Jungen erhielt im ersten Punktspiel der Saison gegen den dezimiert antretenden Vareler TB drei kampflose Punkte und unterlag letztlich mit 3:6. Unsere 1. Jungen verlor beim TuS Sillenstede mit demselben Ergebnis, wobei zwei Einzel im Entscheidungssatz an die Gastgeber gingen. Kilian, Finn und Mikko stemmten sich gegen die Niederlage. Unsere 2. Jungen gratulierte dem MTV Jever III zum 6:2-Auswärtssieg. Thade und Luka feierten glatte Erfolge, konnten aber nicht verhindern, dass die Marienstädter die Punkte entführten.

In dieser Woche reist die 4. Herren am Dienstag zum TuS Dangastermoor II, während die 6. Herren zeitgleich zuhause auf den TSR Olympia III trifft. Einen Tag später empfängt unsere 7. Herren den Vareler TB IV. Am Freitag erwartet unsere 1. Jungen AT Rodenkirchen, die 5. Herren fordert auswärts TT Schortens II heraus und die 2. Herren freut sich auf den TuS Ekern II. Am Samstag dann schlägt die 1. Herren beim SV Warsingsfehn auf.

28.09.2020 – 5. Herren zieht in Halbfinale des Kreispokals ein - Rainer verteidigt Vereinsmeistertitel
Die 2. Herren machte in der vergangenen Woche den Auftakt und hatte gegen ersatzgeschwächte Jeveraner beim 12:0-Erfolg keine Mühe. Sedat, Andy, Dette, Jendrik, Capitano und Falko punkteten jeweils doppelt und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung.
Auch die 3. Herren blieb im dritten Saisonspiel ungeschlagen und bezwang den STV mit 11:1-Punkten. Jan, Falko, Michael, Marco und Mika gelangen zwei Einzelsiege – Tobi war einmal erfolgreich und gratulierte Ali-Imran Cayli, der mit cleverer Spielweise den Ehrenpunkt erzielte.
Im Kreispokal trat unsere 5. Herren beim TSR Olympia IV an und wurde der Favoritenrolle gerecht. Beim 4:2-Sieg holte Jochen zwei wichtige Zähler – Raffi und unser Neuzugang Detlef waren einmal erfolgreich. Der Gegner im Halbfinale wird erst noch ermittelt zwischen unserer 4. Herren und dem STV III. Es könnte somit zu einem Vereinsduell um den Finaleinzug im Wettbewerb der Kreisklassen-Teams kommen.

TuR Eintracht Sengwarden Tischtennis
Die Finalisten Rainer und Jörg-Marius
Am Samstag traten 18 motivierte Teilnehmer bei unseren 33. Vereinsmeisterschaften an, um Titelverteidiger Rainer herauszufordern. In drei Vorrundengruppen ermittelten wir die acht Viertelfinalisten, die anschließend im KO-System weiterspielten. Die erste Überraschung gelang Hartmut, der sich glatt gegen Dette durchsetzte und als Gruppenzweiter in das Viertelfinale einzog. Dette kam als „bester Dritter“ zusammen mit Capitano weiter, der Falko bei Spiel- und Satzgleichheit durch den Erfolg im direkten Vergleich auf den vierten Platz in der Gruppe verwies. Jan fehlte als Gruppendritter im Vergleich zu Dette ein Satz, so dass er zusammen mit Falko auf die Zuschauertribüne wechselte.
In den Viertelfinalpartien setzten sich die Favoriten aus der „Ersten“ durch – das spannendste Duell lieferten sich Matthias und Jendrik, die sich fünf Sätze lang mit ihren Noppen auf Augenhöhe begegneten, bevor Matthias im Entscheidungssatz knapp triumphierte.
Im Halbfinale konnte Peter phasenweise Rainer fordern, aber letztlich setzte sich der Titelverteidiger dank seines variablen Angriffspiels mit 3:1-Sätzen durch. Mit dem selben Ergebnis bezwang Jörg-Marius Matthias am Nebentisch und zog bei seiner ersten Teilnahme gleich in das Finale ein. Rainer agierte in den drei Finalsätzen sicherer und zwang Jörg-Marius immer wieder zu Fehlern, so dass Rainer am Ende souverän die Titelverteidigung gelang. Glückwunsch an Rainer zum dritten Titel nach 2019 und 2017!

Am morgigen Dienstag begrüßt die 4. Herren den SV Gödens. Am Freitag empfängt unsere 3. Jungen den Vareler TB und die 1. Jungen tritt beim TuS Sillenstede an. Das erste Heimspiel in der Bezirksoberliga steigt am Abend, wenn unsere „Erste“ auf den Oldenburger TB III trifft. Die 4. Herren und die 6. Herren fahren zum Pokalabend zum STV und duellieren sich dort mit der 2. und 3. Mannschaft. Am Samstag spielt unsere 2. Jungen zuhause gegen den MTV Jever III.

20.09.2020 – 1. Herren verpasst ersten Punktgewinn knapp
In der vergangenen Woche stand das erste Pokalspiel der noch jungen Saison auf dem Programm. Im Kreispokal der Kreisligisten empfing unsere 3. Herren den WSSV II und zog durch einen 4:0-Erfolg in das Finale ein. Das Ergebnis war deutlicher als der Spielverlauf, da die Gäste vom WSSV viele knappe Sätze verloren. Jan, Falko und Tobi setzten sich aber letztlich in allen Einzeln durch und warten nun auf den Finalgegner, der zwischen dem STV und dem TSR Olympia II ermittelt wird.
TuR Eintracht Sengwarden Tischtennis
Tobi löste die Mannschaftswette der vergangenen Saison ein.
Unsere Jugendmannschaften mussten Rückschläge verkraften. Unsere 1. Jungen unterlag dem favorisierten STV mit 1:7-Punkten – Mattis erspielte den Ehrenpunkt. Nicht viel besser erging es unserer 2. Jungen im Heimspiel gegen den WSSV. Luka holte die einzigen Zähler bei der 2:6-Niederlage.
Einen gelungenen Saisonauftakt feierte unsere 2. Herren gegen den SSV Jeddeloh. Nachdem eine Verlegung gescheitert war, mussten die Gäste gleich auf fünf Stammspieler verzichten. Am Ende gab es einen 10:2-Sieg, bei dem Sedat, Dette, Capitano und unser Neuzugang Jendrik doppelt punkteten. Markus und Andy gelang ein Einzelerfolg. Am Rande des Spiels löste Tobi die Mannschaftswette der vergangenen Saison ein und schlüpfte in die Rolle des „Teammanagers“. Stilecht im Anzug coachte er die „Zweite“ zum Sieg und reichte neben aufmunternden Tipps auch die Getränke. Danke an Tobi für diesen gelungenen Auftritt!
Unsere 1. Herren reiste zum letztjährigen Meister SV Blau-Weiß Emden-Borssum und verlor denkbar knapp mit 5:7-Punkten. Nach einem 0:5-Start kämpften wir uns bravourös zurück und kamen durch Peter, Rainer, Thorsten, Jörg-Marius und Eckhard dem Remis sehr nahe. Auch wenn wir letztlich ohne Zählbares zurückfuhren, stellte Rainer nach der Partie optimistisch fest, dass die Leistungen in die richtige Richtung gehen.
Das geplante Punktspiel der Damen fiel aus, da die Mannschaft am vergangenen Mittwoch beschlossen hat, in dieser Saison nicht anzutreten. Neben Corona-Bedenken kamen noch Verletzungen hinzu, so dass wir die Mannschaft aus der Bezirksliga abgemeldet haben.

In der kommenden Woche eröffnet die 4. Herren am Dienstag zuhause gegen SV Gödens. Am Mittwoch empfängt die 2. Herren den MTV Jever IV. Am Freitag dann erwartet die 3. Jungen den Vareler TB, während am Abend die 3. Herren auf den STV trifft. Zeitgleich kämpft die 5. Herren im Kreispokal beim TSR Olympia IV um den Einzug in die nächste Runde. Am Samstag finden unsere Vereinsmeisterschaften ab 14 Uhr in Sengwarden statt.

15.09.2020 – 3. Herren feiert zweiten Saisonsieg
Unsere 7. Herren begrüßte in der vergangenen Woche den TSR Olympia VII und unterlag mit 3:5-Punkten. Christian gewann beide Einzel souverän, Mareike war einmal erfolgreich. Ähnlich knapp ging es beim Saisonauftakt unserer 2. Jungen zu. Luka blieb ungeschlagen und sicherte drei Zähler ohne Satzverlust – Marlon zeigte sich in seinem letzten Einzel nervenstark und triumphierte mit 11:7 im Entscheidungssatz. Am Ende setzte sich der Gast TSR Olympia II allerdings mit 5:4 durch und entführte die Punkte aus Sengwarden.
Unsere 1. Herren reiste zum spielstarken Hundsmühler TV II und traf dabei mit dem Ex-Büppeler Sebastian Lippert auf einen alten Bekannten. Lippert entnervte Rainer und Thorsten und gewann jeweils in fünf Sätzen. Auch Eckhard verlor beide Partien im Entscheidungssatz, so dass die 3:9-Niederlage nach vier Gegenpunkten im fünften Satz am Ende etwas zu hoch ausfiel. Rainer, Thorsten und Jörg-Marius punkteten.
Die 3. Herren empfing die SG Cleverns-Sandel II und profitierte davon, dass die Gäste auf Volker Bohlen und Jens Osterkamp verzichten mussten. Marco und Mika erkämpften im unteren Paarkreuz alle vier Punkte, wobei sich Mika bis zum 16:14 im fünften Satz mit Jens Graalfs ein spannendes Duell lieferte. Bei Jens und Michael ging es gegen Roland Janßen und Alexander Resseguier ebenfalls sehr spannend zu – beide mussten am Ende den Gegnern zu ihren verdienten Siegen gratulieren. Letztlich gewannen wir nach Erfolgen von Jan, Falko, Jens und Michael mit 8:4-Punkten und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Am heutigen Dienstag steigt das Kreispokal-Halbfinale der „Dritten“ gegen den WSSV II an heimischen Tischen. Am Freitag tritt unsere 1. Jungen beim STV an und später am Abend erwartet unsere 2. Herren den SSV Jeddeloh zum vorgezogenen Spitzenspiel. Am Samstag spielt unsere 2. Jungen zuhause gegen den WSSV und unsere Damen eröffnen ihre Saison gegen den Hundsmühler TV III. Die 1. Herren reist zum SV Blau-Weiß Emden-Borssum.

07.09.2020 – 1. Jungen und 3. Herren starten erfolgreich
Zum Saisonauftakt begrüßte unsere 1. Jungen den WSSV und setzte sich knapp mit 5:3-Punkten durch. In der ersten Einzelrunde sah alles nach einem lockeren Sieg aus – Finn, Mattis, Timo und Kilian zeigten sich nervenstark und stellten mithilfe von drei Fünfsatzsiegen und einem glatten Erfolg auf 4:0. Der WSSV konnte zwar noch verkürzen, aber Mattis avancierte mit seinem zweiten Sieg zum Matchwinner.
Unsere 3. Herren empfing den Vareler TB II und machte beim 11:1-Erfolg kurzen Prozess. Jan, Falko, Jens, Tobias und Mika punkteten doppelt, Marco war einmal erfolgreich. Spannender verlief das Vereinsduell „Fünfte gegen Sechste“. Bis zum Stand von 4:2 wurde die 5. Herren ihrer Favoritenrolle gerecht – Hartmut gewann beide Partien, Jochen und Raffi erkämpften weitere Zähler. Aber die „Sechste“ gab nicht auf, nachdem Rudi mit seinem zweiten Einzelsieg auf 3:4 verkürzte. Zuvor hatte Jan gegen Raffi gepunktet und in der letzten Partie des Abends sicherte Johann mit einem 14:12 im fünften Satz gegen Christian das Remis.

Am Dienstag startet unsere 7. Herren an heimischen Tischen gegen den TSR Olympia IV in die Saison. Am Freitag dann werden gleich vier Partien ausgetragen: Die 2. Jungen erwartet die Reserve des TSR Olympia und die 3. Herren möchte zuhause gegen die SG Cleverns-Sandel II nachlegen. Die 7. Herren kämpft beim MTV Jever VII um Zähler, während unsere „Erste“ in der Bezirksoberliga beim Hundsmühler TV II antritt.

03.09.2020 – Vereinsduell zum Saisonauftakt
Nach der langen Corona-Pause fiebern wir alle dem Saisonbeginn am kommenden Wochenende entgegen. Nachdem die letzte Saison im Angesicht der weltweit grassierenden Pandemie abgebrochen werden musste, wagt der niedersächsische Tischtennisverband nun den Neustart – mit den gängigen Verhaltensregeln und zunächst in der Hinserie ohne Doppel. Der Sieger wird somit im bekannten Spielsystem gesucht, wobei als Neuerung alle Einzel ausgespielt werden.
Am vergangenen Wochenende besuchten uns zum traditionellen Testspiel unsere Freunde aus Holtriem. Im Modus „8 gegen 8“ siegte unsere 1. Herren, verstärkt mit Dette und Markus, am Ende mit 14:2. Nachdem wir uns in den vergangenen beiden Jahren sehr schwer gegen Holtriem getan haben, war dies somit ein gelungener Auftakt für unsere neu zusammengestellte „Erste“ mit den Neuzugängen Jörg-Marius, Peter und Eckhard.
Am morgigen Freitag eröffnet unsere 1. Jungen die Saison um 17.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen den WSSV. Am Abend erwartet die „Dritte“ den Vareler TB II, während an den Nebentischen das Vereinsduell „Fünfte gegen Sechste“ steigt.

Wir freuen uns auf eine Saison, die sicher außergewöhnlich werden wird. Im Rahmen der Abstandsregelungen sind natürlich auch Gastspieler und Zuschauer herzlich willkommen.

Zurück
WHV Tischtennis Tischtennis Friesland Tischtennis Wilhelmshaven Tischtennisverein WHV Friesland Tischtennis
zu myTischtennis.de Kontakt Impressum TuR Sengwarden Wilhelmshaven Tischtennis